Wie vermeiden Sie einen Konkurs?

 In Österreich gehen täglich 25 Unternehmen in Konkurs, aber wie erkennen Sie, ob Ihr Unternehmen in der Krise steckt?

1. Die Strategiekrise : Ausbleibende Kunden, sinkende Nachfrage, fehlender Überblick.

2. Die Ertragskrise: Häufige Ratenzahlungen, überzogenes Kreditlimit, Zahlungsziele häufig überschritten.

3. Die Liquiditätskrise Steigende Verschuldung, Zahlungsprobleme bei Lieferanten. 

Wo liegt eigentlich das Problem, dass in Österreich pro Tag 25 Firmen in Konkurs gehen. Wie erkennen sie, dass ihr Unternehmen Probleme hat? In den meisten Fällen fehlen betriebswirtschaftliche Informationen. Creditreform veröffentlichte die  Insolvenzstatistik 2012 mit folgendem Kommentar: „ ein ordentlich und verantwortungsvoll geführtes Unternehmen muss neben dem Wettbewerb, der Investition in Innovation und Effizienzsteigerung stets seine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen im Blick haben, um gegebenenfalls sofort reagieren zu können.“

Reagieren mit entsprechenden Erkenntnissen, wenn sich die Kundenanzahl reduziert oder die Nachfrage nach den Produkten oder Dienstleistungen sinkt.

Ein sehr wichtiger Faktor, um eine Strategiekrise zu vermeiden, ist, einen monatlichen Überblick über die betriebswirtschaftliche Situation zu erhalten. Den besten Überblick erhält man mit laufend ermittelten Kennzahlen, wie z.B: Neukunden-Anzahl, Kosten-und Ergebnisüberblick, Cash-Flow, und einem der Planung gegenübergestellten Soll-/Ist-Vergleich. Weitere Reports sollten der Branche entsprechend entwickelt und regelmäßig ausgewertet werden.

Wenn rechtzeitig mit Massnahmen einer drohenden Abwärtsbewegung gegengesteuert wird, wie z.B. mit neuen Produktideen, Messung der Kundenzufriedenheit, Marketingideen, usw., dann können sehr oft bereits im Ansatz weitere Probleme vermieden werden.

Wenn aber schon eine Ertrags- oder Liquiditätskrise eingetreten ist, bedeutet das, dass Sofortmaßnahmen zu treffen sind. Diese sind dann mit wesentlich mehr Zusatzkosten verbunden, als bei rechtzeitiger Reaktion auf eine sich abzeichnende Krise. Häufige Ratenzahlungen müssen beansprucht werden, Kreditlimits müssen neu verhandelt oder im schlimmsten Fall überzogen werden. Zusatzkosten sind dann nicht mehr zu vermeiden. Eine steigende Verschuldung und  Zahlungsprobleme bei Lieferanten führen zu weiteren wesentlichen Problemen.

Nur mit einer neuen Strategie, neuen, innovativen Ideen und den entsprechenden Maßnahmen zu deren Umsetzung kann dann eine Bank oder ein Investor davon überzeugt werden, dass das Unternehmen wieder entsprechende Zukunftschancen hat, um weiter bestehen zu können.

Mein Motto lautet dazu:

„Wenn Du glaubst, dass Du schon alle Möglichkeiten hinter Dir hast, es gibt noch mindestens eine.“ Edison

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in diesen Bereichen stehe ich ihnen gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung, um ihre konkreten Fragen zu besprechen und Lösungsansätze aufzuzeigen.

Auch können sie in meinem nächsten Workshop mehr über neue Methoden zur Neukundengewinnung erfahren!

Innovationsworkshop für Neukundengewinnung    

               Motto: „mehr miteinander, miteinander mehr“    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Anmeldung ist erforderlich unter Tel. Nummer: 0664-820-73-47 oder info@erky.at

 

 

Wie vermeiden Sie einen Konkurs?
Tagged on: